Gebrauchtwagentipp: Der Honda Accord

Auch als Gebrauchter ein Tipp: der Honda Accord. - Foto von: © JiSIGN - Fotolia.com

Auch als Gebrauchter ein Tipp: der Honda Accord. - Foto von: © JiSIGN - Fotolia.com

Der Honda Accord gilt als zuverlässiges Auto, das auch als Gebrauchtwagen in bester asiatischer Manier wenig Probleme bereitet. Die Modelle der achten Generation ab Baujahr 2008 rangieren in der TÜV-Statistik im gesunden Mittelfeld.

Honda Accord: Zuverlässig und sicher

Der Honda Accord, mittlerweile in der achten Generation, ist nach und nach zum Weltauto gereift: Es gibt ihn in verschiedenen Varianten auf den unterschiedlichsten Märkten weltweit. In Europa fährt er dennoch der Konkurrenz hinterher: Vor allem der VW Passat, der Mazda 6 und der Opel Insignia haben sich gegenüber dem Accord einen Vorsprung herausgefahren. Bei genauerem Betrachten stellt man fest: zu Unrecht.
Denn der Accord der Japaner, in Deutschland als Limousine und Kombivariante Tourer erhältlich, ist geräumig, komfortabel, zuverlässig und sicher – und dafür besonders preiswert: Gut erhaltene Modelle mit einer Laufleistung von rund 100 000 Kilometern sind auf dem Gebrauchtwagenmarkt schon für rund 10 000 Euro zu finden.
Beim Euro-NCAP-Crashtest bekam der Wagen 2009 die Höchstzahl von fünf Sterne verliehen. Schon in der Basisversion sind ESP, Front-, Seiten- sowie Fensterairbags, Klimaautomatik und CD-Radio serienmäßig. Der 4,75 Meter lange Kombi kommt ab Werk mit Dachreling. Assistenzsysteme wie ein Fernlichtassistent, ein Abstandstempomat oder ein Spurhalte-Warnsystem sind optional gegen moderate Aufpreise erhältlich. So gibt es auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt viele Accord-Modelle mit einigen Extras.

Viel Platz für Fahrer und Beifahrer

Weil der Honda Accord der achten Generation (wird seit 2008 bis heute gebaut) deutlich länger, breiter und höher ist als das Vorgängermodell, verfügen Fahrer und Passagiere vorn wie hinten über ausreichend Platz. Auch groß gewachsene Menschen haben es bequem. Etwas zu klein hingegen ist der Kofferraum des Japaners geraten: Er fasst nur 406 Liter Volumen, bei umgeklappter Rückbank steigt die Kapazität auf 1 252 Liter. Das ist in der Kompaktklasse ein Wert im unteren Durchschnitt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.